Chronik

1940 - 1951

So sollte nach den Vorstellungen Bürgermeister Kellers die neue Hauptschule aussehen und neben einer Grundschule auch noch Lehrerwohnungen und eine Turnhalle beherbergen. Auf Grund der Kriegswirren jedoch wurde erst beinahe 6 Jahre später die Idee eines Hauptschulbaus wieder aufgegriffen.

Endlich konnte der Bau nach schwierigen und langwierigen Verhandlungen beginnen und am 16. März 1949 kam der erste Caterpillar zum Einsatz. Infolge der Probleme bei der Beschaffung von Baumaterial und Geldmittel war nur ein zögerlicher Baufortschritt möglich. Durch den verdienstvollen Einsatz von NR Pötsch gelang es jedoch am 12. November Dachgleiche zu feiern

Im Frühjahr 1951 wurde der Schulbetrieb aufgenommen werden, obgleich die Arbeiten noch nicht abgeschlossen waren. Erst im Jahr 1952 erfolgte die feierliche Eröffnung und Segnung des Gebäudes

1972 - 2005

Bereits 14 Jahre später führten die ständig steigenden Schülerzahlen sowie die Einführung des Polytechnischen Lehrganges und der Leistungsdifferenzierung (Klassenzüge) zu einem eklatanten Platzmangel, der einen Zubau verlangte.

Der heutige Mitteltrakt wurde im Herbst 1972 bezogen, der neue Turnsaal im September 1986 seiner Bestimmung übergeben.

Es folgen nun Jahre reger Bautätigkeit an deren Beginn die Aufstockung des Mitteltraktes, die Errichtung einer Zentralgarderobe, eines Personalraumes und eines Nebenraumes für die Schulküche stand.

Die neue Schulküche wurde in das Parterre des Altbaus, der zweite technische Werkraum in die frei gewordenen Räume im Keller verlegt und im Parterre an dessen Stelle ein neues Klassenzimmer eingerichtet.

Auch die Direktionskanzlei wird nach modernen Erfordernissen neu gestaltet.

In Anbetracht der neuen Anforderungen an den Unterricht wurden zwei EDV- Räume mit insgesamt 32 PC eingerichtet, die immer
wieder den technischen Neuerungen angepasst werden.

Auch der Altbau wurde mittels bunter Beleuchtungselemente in neues Licht getaucht.

Glanzvoller Höhepunkt war die 50 Jahrfeier im Oktober 2001 –
ein besonderer Anlass, um unsere Schule der Bevölkerung zu präsentieren.

Hurra – es ist geschafft!
Nach beinahe 6jähriger Umbau- und Umgestaltungsphase ist unsere Schule, das was sie heute ist – ein Schmuckstück, auf das wir alle stolz sind.